Prepaid Tarife im Vergleich

In unserem Prepaid Vergleich erhalten Sie eine Übersicht über die derzeit günstigsten Prepaid Anbieter Deutschlands.

Gab es früher sehr wenige Prepaid Anbieter, gibt es heutzutage eine sehr große Auswahl. Hier geht der Überblick völlig verloren. Unser Prepaid Vergleich soll Ihnen helfen den für Sie richtigen Anbieter zu finden. Nach welchen Kriterien Sie wählen sollten, wurde schon auf der Startseite günstige Prepaid Tarife erwähnt.

In der Übersichtstabelle zum Prepaid Vergleich finden Sie eine hilfreiche Liste mit allen wichtigen Informationen zum jeweiligen Tarif.

Discotel mit dem günstigsten Tarif im Vergleich

Der derzeit günstigste Prepaid Tarif ist der von Discotel. Hier telefonieren und simsen Sie im D1 Netz der Telekom schon ab 7,5 Cent die Minute und SMS in alle deutschen Netze. Vorerst werden tatsächlich 8 Cent für jede Minute und Sms berechnet. Jedoch erhalten Sie am Ende des Jahres zum 31.12 eine Gutschrift in Höhe von 0,5 Cent für jede vertelefonierte Minuten und Sms. Somit ergibt sich der Tarifpreis von 7,5 Cent.

Discotel

McSIM mit dem zweitgünstigsten Tarif

Kurz nach Discotel folgt in unserem Prepaid Vergleich der Anbieter McSIM. Hier telefonieren und simsen Sie im D2 Netz von Vodafone für 8 Cent die Minute und Sms. Dieser Tarif eignet sich besonders für dann, wenn viele Ihrer Freunde/Bekannten ebenfalls im D2 Netz telefonieren. So bleiben Sie auch weiterhin günstig erreichbar.

Fonic und Otelo für Auslandstelefonate

Den Idealen Tarif für Auslandstelefonie bieten Fonic und Otelo. Beide Anbieter bieten die Möglichkeit für 9 Cent die Minute ins ausländische Festnetz zu telefonieren. Während man bei Otelo in 32 Länder günstig telefonieren kann, bietet Fonic das günstige Telefonieren in 50 Länder. Auch das deutschlandweite Telefonieren und simsen zum Einheitstarif ist bei beiden Anbietern mit 9 Cent die Minute und SMS sehr günstig.

Hellomobil für Gelegenheitssurfer

Der neue Prepaid Anbieter Hellomobil bietet im Einheitstarif das deutschlandweite Simsen und Telefonieren für 8 Cent die Minute und SMS. Der Prepaid Anbieter bietet zudem optional hinzubuchbare Datentarife zum günstigen Preis. Diese eignen sich besonders für Gelegenheitssurfer. Der 50MB Tarif kostet hier monatlich 4,95€, während der 200MB Tarif monatlich 9,95€ kostet. Mit beiden Tarifen ist es möglich, mit HSDPA Geschwindigkeit im Internet zu surfen.

hellomobil-logo

Die bekannten Anbieter

Die bekannten Anbieter wie Congstar, Simyo, Klarmobil oder Blau bieten standardmäßig einen Einheitspreis von 9 Cent die Minute und Sms in alle Netze. Wer den neuen unbekannten Anbietern misstrauisch gegenübertritt, der sollte zu diesen Anbietern greifen.

Wer heutzutage günstig mobil telefonieren möchte, kommt um einen günstigen Prepaid Tarif nicht herum. Es gibt eine Vielzahl von Tarifen und Anbietern. Unser Prepaid Vergleich hilft Ihnen dabei, sich für den richtigen Anbieter zu entscheiden. Vorher sollten Sie jedoch wissen, worauf Sie bei der Entscheidung achten sollten.

Nichtnutzungsgebühr

In erster Linie sollten Sie bei der Wahl des richtigen Anbieters auf versteckte Kosten achten. In den Details finden Sie alle versteckten Kosten gelistet. Diese beschränken sich jedoch nur auf die Nichtnutzung der Karte. Wird zum Beispiel bei dem Klarmobil Prepaid Tarif  monatlich nicht mindestens 3,- € an Guthaben verbraucht, fällt ab dem 4. Monat eine monatliche Nichtnutzungsgebühren in Höhe von 1,- € an. Diese Nichtnutzungsgebühr beschränkt sich in unserem Vergleich jedoch nur auf Klarmobil. Alle anderen Anbieter berechnen bei einer Nichtnutzung über einen längeren Zeitraum keine weiteren Gebühren.

Startguthaben

Viele entscheiden sich für einen Anbieter nur aufgrund des Startguthabens. Das Startguthaben sollte bei Ihrer Wahl eine zweitrangige Rolle spielen. Glücklicherweise bieten fast alle Tarife im Vergleich einen Einheitspreis von unter 10 Cent.

Netzwahl

Die Wahl des richtigen Netzes hängt meist vom Freundes- und Familien- kreis und der Netzabdeckung ab. Obwohl inzwischen alle Netze Flächendeckend verfügbar sind, bevorzugen viele ein bestimmtes Netz. Viele sind mit dem e-plus Netz zufrieden während Andere auf das D2 Netz von Vodafone oder dem D1 Netz der Telekom und dessen Sprachqualität schwören. Wohnen Sie jedoch abgelegen oder ländlich, sollten Sie doch zu D1 oder D2 greifen. Diese Netze sind Deutschlandweit optimal abgedeckt. Viel wichtiger bei der Wahl ist der Freundes- und Familien- kreis. Nutzt Ihr(e) Freund(in) eine Base Flatrate von e-plus? Dann sollten Sie am besten z.B. zu Simyo oder Blau greifen. So bleiben Sie für Ihre(n) Freund(in) weiterhin kostenlos erreichbar.

Einheitspreis

Hier ist Discotel mit 7,5 Cent* die Minute und Sms derzeit der günstigste Prepaid Anbieter. Ansonsten bietet Congstar, Simyo, Blau und Co. für 9 Cent die Minute und Sms einen Preis in alle Netze. Günstige Prepaid Tarife gibt es zuhauf. Bei Ihrer Entscheidung können Sie im Endeffekt nichts falsch machen. Ein Prepaid Tarif ist unverbindlich und völlig ohne Mindestlaufzeit.

Mailbox

Sie lassen sich öfter mal auf die Mailbox sprechen und hören öfter Ihre Mailbox ab? Dann sollten Sie darauf achten das die Mailboxabfrage kostenlos ist. Nicht alle Anbieter bieten eine kostenlose Mailbox.

Datentarif

Sie möchten mit ihrem Handy auch mal im Internet surfen? Hier kommt es darauf an, wie Ihr Surfverhalten ist. Sie möchten nur e-mails abrufen? Dann eignet sich für Sie die Abrechnung pro Megabyte. Hier werden z.B. bei Simyo 24 Cent pro MB fällig. Abgerechnet wird im 10 KB Takt. Möchten Sie mit Ihrem Handy auch mal ein Video auf Youtube ansehen, lohnt sich eher die Abrechnung pro Minute. Das Problem hier ist jedoch, dass die Prepaid Anbieter nur GPRS Geschwindigkeit anbieten, was in etwa der 56K Modemgeschwindigkeit entspricht. Hier bietet Hellomobil mit einem günstigen Datentarif eine attraktive Alternative.

Rufnummernmitnahme

Wenn Sie Ihre alte Rufnummer zu Ihrem neuen Anbieter mitnehmen möchten, ist dies bei den meisten Anbietern möglich. Zudem gibt es meist noch ein ordentliches Startguthaben oben drauf. Meist wird beim alten Provider eine Gebühr von 25,- € erhoben, um die alte Rufnummer freizugeben. Dies möchten die Prepaid Anbieter mit dem Extra Startguthaben entschädigen.

Günstige Prepaid Tarife stehen inzwischen den Mobilfunkverträgen in nichts nach. Mit einem günstigen Prepaid Tarif telefonieren und simsen Sie deutschlandweit in alle Netze zu einem Einheitspreis. Dabei haben Sie die volle Kostenkontrolle und sind auf der sicheren Seite.

Fazit im Prepaid Vergleich

Wie in unserem Prepaid Vergleich festzustellen ist, schenken sich die Anbieter nicht viel. Auch wenn Sie meinen, dass Sie zum falschen Anbieter gegriffen haben, können Sie mit einem günstigen Prepaid Tarif nichts falsch machen. Sie haben keine Mindestvertragslaufzeit, keine monatlichen Grundgebühren und auch sonst keine weiteren entstehenden Kosten.